Tee zum abnehmen

Wäre das nicht wunderbar, wenn es einen Tee gäbe, der über Nacht 10 kg verschwinden lässt?

Manche Werbeanzeigen scheinen dies zu vermitteln. Das ist aber nicht ganz korrekt. Abnehmetees helfen wahrhaftig beim Abnehmen, um Wundermittel handelt es sich hierbei aber nicht.

Die meisten unterstützen den Stoffwechsel, entgiften den Körper und sorgen dafür, dass der Körper die wichtigsten Vitamine erhält. Sport, eine gesunde Ernährung und ein positives Lebensgefühl sollten ebenso am Tagesplan stehen, wenn es um eine gesunde Abnahme geht. Alles Wissenswerte vor dem Abnehmtee kaufen erfahrt ihr bei uns.

Die Tee zum abnehmen Bestseller

Infos zu Tee zum abnehmen

So hilft Tee beim Abnehmen

Tee ist kein Wundermittel, jedoch weisen die unterschiedlichen Sorten praktische Wirkungen auf, die das Abnehmen bestens unterstützen. Es macht sogar Sinn, sich mit mehren Teesorten zu beschäftigen und diese abwechselnd zu trinken.

Wirkung von Abnehmtees

Verschiedene Tees helfen auf verschiedene Weise beim abnehmen. Wir zeigen euch was welcher Tee genau macht.

So unterstützen die Tees

  • Sie regen den Stoffwechsel an
  • bessere Fettverbrennung
  • zügeln den Appetit
  • helfen beim Kalorien sparen
  • entgiftet den Körper
  • regen die Darmaktivität an
  • Entwässern
  • regeln teilweise den Insulin-Haushalt
  • versorgen den Körper mit Vitaminen und Nährstoffen
  • Helfen bei einer Ernährungsumstellung

Grundsätzliche Informationen rund um Tees zum Abnehmen

Wer keinen bestimmten Tee zum Abnehmen wählt, sollte zumindest dafür sorgen, dass kein Zucker im Tee enthalten ist. Instant Teepulver beispielsweise, ist während einer Diät nicht gerade sinnvoll.

Bestenfalls wird ein Beutel- oder loser Tee verwendet. Finger weg von sogenannten Sahne-Himbeere- und ähnlichen Tees. Diese enthalten häufig viel Zucker und künstliche Aromen, die nicht gerade förderlich für eine Abnahme sind.

Warmer Kamillientee hilft zum Beispiel Abends vorm Einschlafen, weil dieser den Magen beruhigt.

Waage und Massband

Eine Tasse Tee ohne Zucker unterstützt eine Diät vom Feinsten.

Außerdem sollte generell eine Ernährungsumstellung erfolgen. Wer weiterhin Fast Food in sich hineinstopft, zuckerhaltige Limonade trinkt und nascht, wird mit Tee leider auch keinen Erfolg feiern.

Tee ist kein Fatburner, sondern eine Fettverbrennungsunterstützung.

Liste der besten Abnehmtees

Hier haben wir eine Liste der besten Tees zum abnehmen zusammengestellt.

Tipp: Ein täglicher Mix aus unterschiedlichen Teesorten bringt beim Abnehmen mehr Erfolg als sich nur auf ein oder zwei Teesorten zu verlassen. Die Kräuter besitzen alle andere Wirkstoffe und entfalten in einem guten Wechsel oder in Kombination am besten ihre spezifischen Wirkungen.

Mate Tee: Tee aus Lateinamerika

Der berühmte Mate-Tee schmeckt nicht nur lecker, er eignet sich zudem zum Abnehmen. Der Tee weist eine hohe Menge an Saponine, Koffein, Vitamine und Mineralstoffe auf, die den Stoffwechsel ordentlich in Bewegung bringen. Früher wurden Mate-Blätter in Lateinamerika gekaut, um das Hungergefühl in den Griff zu bekommen.

Dies geschieht auch beim trinken von Mate-Tee. Morgens macht er wach und sättigt zur gleichen Zeit. Da das Koffein nur langsam ins Blut wandert, hält die Wirkung länger an als bei Kaffee.

Ingwer Tee – Lecker und Wirkungsvoll

Ingwer Tee beinhaltet viele Mineralstoffe (Natrium, Magnesium, Kalium, Eisen und Kalzium). Zudem weist er viele Vitamine auf. Ingwer Tee gilt als Gesundheitsdrink im Winter, weil er das Immunsystem stärkt und bei Erkältung für eine rasche Genesung sorgt. Die ätherischen Öle wiederum, lindern Übelkeit und helfen bei Reisekrankheit.

Der Allrounder sollte also nicht im Haushalt fehlen. Beim Abnehmen unterstützt er vor allem den Stoffwechsel, und er hilft dabei, dass Kalorien schneller verbrennen. Ferner wird die Verdauung angeregt und Ingwer sorgt für einen besseren Entgiftungsprozess.

Grüner Tee – der moderne Abnehmetee

Grüner Tee kennt fast ein jeder und er ist auch bekannt für seine Wirkstoffe. Da diese Sorte Bitterstoffe enthält, wird der Appetit stets gezügelt. Außerdem sagt man dem grünen Tee nach, dass die Lust auf Schokolade schwindet.

Ideal für all jene, die ständig Heißhunger auf Süssigkeiten haben. Die Lust vergeht nach einer Weile und das unterstützt natürlich das Abnehmen. Ferner weist Grüner Tee eine Menge Koffein auf, das den Stoffwechsel anregt und den Energieumsatz erhöht.

Grüner Tee ist auch bekannt dafür, dass er den Darm reinigt und dafür sorgt, dass dieser im Gleichgewicht bleibt.

Weißer Tee – Ideal für den Fettstoffwechsel

Weißer Tee, der Bruder vom grünen Tee unterstützt ebenso beim Abnehmen. Diese Sorte stärkt die Abwehrkräfte und beschleunigt den Fettstoffwechsel. Wichtig zu wissen, weißer Tee darf nur mit 70 Grad heißen Wasser übergossen werden.

Sonst verschwinden die wichtigsten Wirkstoffe bereits bei der Zubereitung.

Bei Oolong Tee gilt, je mehr desto besser. Rund drei bis vier Tassen pro Tag werden empfohlen, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Der Tee enthält Saponine, die dabei helfen, dass Fett zu spalten.

Zudem enthält er viel Koffein, welches den Stoffwechsel anregt. Man sagt, dass der Oolong Tee in etwa die Wirkungen von Schwarz- und Grüntee aufweist. Jedoch beinhaltet dieser weniger Koffein. Dafür helfen Antioxidantien bei der Entgiftung des Körpers.

Johanniskrauttee: Einmal Glückshormone bitte

Beim Abnehmen sinkt in der Regel die Laune und einfach zur Schokolade greifen, wäre fatal. Deswegen empfiehlt sich der Johanniskrauttee. Dieser regt das Serotonin an und sorgt dafür, dass sich der Anwender glücklich fühlt.

Am besten am Nachmittag trinken, weil zu dieser Zeit die Laune und Leistungskurve stets sinkt.

Rooibostee: Abnehmtee aus Afrika

Auch der Rooibostee ist ideal für Naschkatzen, die sich nicht beherrschen können. Er ist ein Appetitzügler und dank seinem süßen Geschmack, vergeht die Lust auf Schokolade automatisch.

Wer eine Vanilleschote hinzufügt, erspart sich die komplette Nachspeise. Zudem enthält der Tee einen hohen Anteil an Eisen und Mineralstoffe.

Matcha Tee – Abnehmen leicht gemacht

Matcha gehört zu den Superfoods und ist nicht wirklich ein klassischer Tee, wie man ihn kennt. Zubereitet mit Milch, schmeckt er eher wie heiße Schokolade.

Deswegen wird der Matche Tee so gerne von zahlreichen Menschen getrunken. Matcha Tee stammt ebenso vom Grüntee, mit einem Unterschied, dass hier die Blätter als Pulver direkt in den Tee gerührt werden. Der Tee erinnert eher an Instant Sorten und in dieser Form wird er in der Regel auch verkauft. Matcha enthält Catechinen und Koffein, die die Verstoffwechslung anregen.

Außerdem sorgt der Tee dafür, dass der Grundumsatz steigt, ideal für alle, die nicht auf viel Essen verzichten können. Ein Freifahrtschein für ständige Schlemmereien ist er trotzdem nicht. Matcha Tee sorgt außerdem dafür, dass sich die Darmflora regeneriert.

Wer eine gesunde Darmflora besitzt, hat weniger Heißhunger und außerdem geht die Fettverbrennung schneller von Statten. Matcha ist gesund und wird auch zum Halten des Gewichts empfohlen.

Es bringt die Organe in Schwung und reinigt die Leber. Ein Allrounder der schmeckt und das Abnehmen zum Vergnügen macht.

Erfahrungsberichte zu Tees zum abnehmen

Viele Anwender setzen bei den vielen Teesorten auf Brennnesseltee oder Ingwertee. Mit diesen Berichten viele damit gute Ergebnisse erreicht zu haben. Die gesunden Nebeneffekte der beiden Tee’s machen Sie zudem noch interessanter, populärer und zu wahren Wundermitteln.

Mehr zu Erfahrungsberichten

Auch werden gerne zum Abnehmen Fastentees verwendet.
Nennenswerte Fastentees wären etwa Rooibos Tee,Mate Tee, Rosmarin und Birkenblättertee. Diese Art von Heilkräutern weisen gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe auf.

Daneben gibt es auch die so genannten Entchlackungstees oder auch Entwässerungstee genannt.

Wie der Name schon sagt sorgen diese Tees für das Entwässern und helfen für eine strafferen Haut und Gewichtsverlust.

Mehr über Fastentee’s

Fazit:

Wie man sieht, es gibt viele Tees, die beim Abnehmen helfen.

Abwechslung sollte sein, täglich den gleichen Tee trinken, macht keinen Sinn.

Bei der großen Auswahl, dürfte es kein Problem sein, während der Diät die Sorten zu wechseln.