Instant Tee

Instanttee ist kein Beuteltee, oftmals werden diese beiden Produkte verwechselt. Bei Instanttee handelte sich um einen Tee in Pulverform, der sich im heißen Wasser auflöst. Solche Teearten haben natürlich Vor- und Nachteile.

Instant Tee ist eine Teeart die ganz ohne Beutel in das heiße Wasser gegeben werden kann und sich entsprechend darin auflöst. Er eignet sich nicht für jede Teesorte. Wir klären auf für welche Sorten er geeignet ist und was die Unterschiede und Kriterien vor dem Instant Tee kaufen sind.

Die Instant Tee Bestseller

Infos zu Instant Tee

Die Herstellung von Instanttee

Hergestellt wird eine wässrige Teelösung, die etwa 40% Tee enthält. Dieses wird sprühgetrocknet und in einem speziellen Verfahren hergestellt. Neben Pulvertee gibt es auch noch Granulat, welches meist mit Zucker angereichert wird.

Wie wird Instanttee zubereitet?

Je nach Sorte wird entweder heißes oder kaltes Wasser benötigt. Das Teepulver wird direkt in das Wasser gerührt und kann sofort verzehrt werden. Auf der Packung steht vermerkt, wie viel Löffel Pulver jeweils verwendet werden muss. Es gibt auch abgepackte Portionen, die pro Tasse verwendet werden.

Gibt es keine Angaben, wird empfohlen weniger Pulver oder Granulat zu verwenden. Nachreichen ist später immer noch möglich.

Wichtig: Das Pulver danach kräftig umrühren, dass es sich auflöst und mit dem Wasser verbindet. Sollte der Tee zu dickflüssig sein, kann er mit Wasser verdünnt werden. Umgekehrt, einfach noch weiteres Pulver hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wurde.

Vorteile gegenüber dem losen oder Beutel Tee

Die einfache Zubereitung spricht natürlich für den Instant Tee. Einfach ins Wasser einrühren und fertig ist das Getränk. Im Sommer lässt sich auf diese Art schnell und einfach Eistee herstellen, weil kein Wasserkocher von Nöten ist.

Und weil der Tee direkt in das kalte Wasser gerührt werden kann. Im Normalfall müsste der Tee aufgekocht werden und dann einige Stunden im Kühlschrank stehen.

Bei Kaltgetränken spricht eigentlich alles für den Instant Tee. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Stärke des Tees leicht variieren lässt. Will jemand einen stärkeren Tee, gibt er noch mehr Pulver hinzu. Ist er zu stark, einfach mehr Wasser einrühren. Außerdem gibt es bei Instant Tee keine Ziehzeit.

Der Tee ist sofort Trinkfertig, niemand muss hier 5 bis 20 Minuten warten. Deswegen werden auch viele Babys und Kinder damit gefüttert. Schließlich sind Kinder ungeduldig und möchten sofort trinken. Für solch einen Fall ist Instanttee hervorragend geeignet.

Die Nachteile des Instant Tees

Wo es Vorteile gibt, sind auch Nachteile zu verzeichnen. Leider beinhalteten viele Instant Tees eine hohe Menge an Zucker. Deswegen sind diese automatisch ungesünder als normaler Tee.

Leider werden für die Produktion häufig jene Teeblätter verwendet, die keine gute Qualität aufweisen. Manche verwenden den Teeblätter Abfall, um diesen auf kostengünstige Weise los zu werden. Das ist zwar gesundheitlich unbedenklich, jedoch gehen die guten Geschmacksstoffe verloren.

Außerdem nimmt die Wirkung ab. Wer einen Tee aus gesundheitlichen Gründen trinkt, sollte immer auf losen Tee setzen, weil einem damit am besten geholfen wird.

Instant Tee ist ideal an heißen Tagen oder für ein schnelles Heißgetränk für Zwischendurch. Wer den Teeeffekt wirklich spüren will, distanziert sich besser von Instant Tee, weil hier von der Wirkung kaum etwas übrig bleibt.

Als Durstlöscher ist der Tee auch nicht wirklich geeignet, aufgrund des vielen Zuckers. Pro Tasse kann man davon ausgehen, dass in etwa zwei Würfelzucker enthalten sind.

Im Endeffekt bekommt der Genießer davon noch mehr Durst.

Zwischendurch als leckeres Getränk ist Instant Tee sicher eine gute Wahl. Für den Notfall auf Reisen, am Campingplatz oder in außergewöhnlichen Situationen, stellt der Instant Tee eine gute Alternative da.

Wann immer es aber möglich ist, sollte auf klassische Tees gesetzt werden. Er ist einfach gesünder.

Wie gesund ist der Tee

Instanttee für Kinder

Wichtig, wer seinen Kindern oder Babys Instanttee verabreicht, sollte immer darauf achten, dass dieser keinen Zucker enthält. Mittlerweile gibt es einige Sorten, die vollkommen ohne auskommen.

Aber sogar die meisten Babytee Hersteller setzen auf Zucker. Ganz vermeiden lässt sich dieser kaum, deswegen ist zumindest die Menge ausschlaggebend.

Befindet sich auf die Flasche gerechnet, nur ganz wenig Zucker im Tee, dann ist es zu verkraften. Je dünner der Tee zubereitet wird, desto weniger Zucker bekommt das Baby im Endeffekt ab.

Dies ist wichtig, weil zuckerhaltiger Tee besonders die Zähne von Babys und Kleinkindern angreift, weil diese an der Flasche nuckeln und dadurch noch stärker in Berührung mit dem Zucker kommen.

Bei Lightversionen ist darauf zu achten, dass diese meisten Süssstoff enthalten ist. Wie jeder weiß, sind Süßstoffe auch nicht wirklich gesünder.

Da lohnt es sich sehr, auf ein Produkt zu setzen, dass weniger Zucker enthält, dafür den richtigen. Stark verdünnter Tee mit Zucker ist immer noch besser, als chemische Zusätze. Jedoch muss dies jeder für sich selbst entscheiden.

Instanttee ist eine gute Alternative zu Limonaden

Wer ständig Cola und andere Limonadegetränke trinkt, profitiert von Instanttee auf jeden Fall. Weil dieser Tee immer noch gesünder ist, als die zuckerhaltigen Limos, die noch dazu mit Geschmacksverstärkern angereicht werden.

Wer sich langsam die süßen Getränke abgewöhnen möchte, fängt mit Instant Tee an und geht am Ende auf richtigen Tee über. Wer dem Körper den Zucker langsam abgewöhnt, kann nach und nach wieder auf Lebensmittel zurückgreifen, die überhaupt keine Aromen enthalten.

Wie immer benötigt der Körper Zeit um sich umzustellen. Klein Anfangen heißt die Devise, dann sind die Erfolgschancen um einiges höher.

Fazit

Instant Tee ist nicht so gesund, wie richtiger Tee. Jedoch handelt es sich um eine ideale Alternative für Zwischendurch. Wer auf gesunde Ernährung umsteigen möchte, findet im Instant Tee eine gute Übergangslösung.

Als dauerhaft gesunde Teevariante ist er jedoch nicht geeignet.

Mehr erfahren