Tee ohne Aroma

Gibt es Tee ohne Aroma? Direkt ohne Aroma ist es schwer, einen Tee zu finden, schließlich weist quasi jede Sorte einen Eigengeschmack auf, sodass es unmöglich ist, solch einen zu finden. Ein Tee ohne Aroma macht auch keinen Sinn. Wer ein Heißgetränk ohne Geschmack trinken möchte, greift zu gekochtem Wasser.

Wird von Tee ohne Aroma gesprochen, sind in der Regel die Aromastoffe gemeint.

In vielen Tees werden Aromastoffe zugesetzt, dass der Tee besser schmeckt. Die gute Nachricht, in der Regel sind nur dann Aromastoffe enthalten, wenn diese explizit auf der Packung erwähnt werden. Mehr über Tees ohne Aroma erfahrt ihr bei uns.

Die Tee ohne Aroma Bestseller

Infos zu Tee ohne Aroma

Verpackungsversprechen und andere Verwirrungen

Konsumenten kennen sich kaum noch aus, bei so vielen Verpackungsversprechen, die keiner mehr nachvollziehen kann. Wer sich sicher sein möchte, was die jeweiligen Produkte beinhalten, sollte die Verpackung in aller Ruhe studieren.

Bsp. Ein Earl Grey Tee besteht in der Regel aus Bergamotte Öl. Dieses Öl ist ein Aromastoff, der dem Tee hinzugefügt wird. Tees, wie sie zur Zeit im Angebot sind, sollten Genießer mit Vorsichtig genießen.

Kirsche-Marzipan zum Beispiel oder Apfel-Sahne, sind häufig mit Geschmacksverstärkern angereichert. Generell gilt, all jene Tees, die nicht mehr „natürlich“ klingen, beinhalten meist künstliche Aromen, sonst würde das ganze ja nicht funktionieren. Ist ein Aroma enthalten, dann muss dieses auf der Packung vermerkt sein.

Bsp: Vanille Aroma, Marzipan Aroma, etc. Sind keinerlei Aromen vermerkt, dürfen die Tees laut Gesetz keine enthalten. Weil es immer wieder schwarze Schafe am Markt gibt, ist klar. Ein 100% Verlass ist nicht gewährleistet. Wer sich jedoch an die bekannten Marken hält, wird in der Regel nicht enttäuscht.

Die Bezeichnungen auf den Verpackungen schnell erklärt

Der Schein trügt, manche Unternehmen umgehen die Deklarierungspflicht so stark, dass der Kunde am Ende nicht mehr weiß, was er eigentlich kauft.

Wer sich unsicher ist, kauft seinen Tee direkt in einem hochwertigen Teehaus oder in der Apotheke. Jene Produkte, die in der Apotheke verkauft werden, müssen auf jeden Fall deklariert sein und die Apotheker/in sollte darüber Bescheid wissen.

Ansonsten treffen folgende Begriffe zu:

  • „Nur natürliche Zutaten enthalten“

Steht dieser Vermerk auf der Packung, dürfen keine künstlichen Aromen im Tee enthalten sein. Der Tee enthält nur natürliche Aromen. Beispielsweise: Apfelstücke, Brombeerblätter oder spezielle Kräuter. Auch Süßholz und Vanille wird häufig verwendet. Hauptsache diese Zutaten werden natürlich und nicht künstlich hergestellt.

  • „Natürliches Aroma“

Bei einem natürlichen Aroma handelt es sich nicht um chemische Aromen, aber auch nicht um das Aroma von den Früchten selbst. Manchmal wird statt den Himbeeren, das Aroma vom Holz verwendet. Auch werden Säfte und Früchte zusammengemischt, um ein spezielles Aroma zu erzeugen.

  • „Natürliches Erdbeeraroma“

Die Erdbeeren sind nur ein Beispiel, es könnte genauso Apfel-, Himbeere- usw. auf der Packung stehen. Fakt ist, wenn dieser Satz vermerkt ist, muss das Aroma aus 95% der Frucht bestehen. Andere natürliche Rohstoffe sind in dem Fall verboten. Also nicht 50 % Erdbeeren und 50% Himbeeren. Es müssen 95% Erdbeeren sein. Mehr erfahren

  • „Mit Aroma oder Aromatisiert“

Steht dieser Hinweise auf der Packung, sollten Konsumenten vorsichtig sein, weil es sich meist um synthetische Aromen handelt. In solchen sind sicherlich keine Fruchtstücke enthalten, die für den Geschmack sorgen. Nicht selten wird sogar Rohöl verwendet, um den Geschmack zu verbessern.

Sind aromatisierte Tees gesundheitsschädlich?

Viele Kunden suchen nach Tees ohne Aroma, weil diese befürchten, es schade der Gesundheit. Bislang sind die Aromen unbedenklich, jedoch kommt es vor, dass manche den Appetit anregen.

Dieses Phänomen wird schon lange bei Fertigprodukten beobachtet.

Auch Fastfoodrestaurants arbeiten mit Geschmacksverstärkern.

Deswegen wissen viele Genießer nicht mehr, wie eigentlich natürliche Tees und Lebensmittel schmecken. Natürliche Lebensmittel schmecken plötzlich Fade, weil die Aromen fehlen.

Tipp: Langsam auf Tee ohne Aroma umsteigen und die Geschmacksnerven wieder schulen. Nach und nach kommt der natürliche Geschmack zurück. Geschmacksverstärker per se sind nicht Gesundheitsschädlich, wie viele glauben. Jedoch werden die wirklich gesunden Lebensmittel ignoriert, weil sie für viele nach nichts schmecken.

Deswegen lohnt es sich vor allem beim Tee, auf jene Produkte zu setzen, die ohne künstlichem Aroma angereichert sind.

Mehr über natürliche Tees erfahren