Hanftee

Hanftee klingt im ersten Moment für manche Menschen gefährlich und kriminell. Natürlich handelt es sich nicht um einen Tee der High macht, sondern um eine Sorte aus Futterhanf die ihre Wirkung auf legale Weise erzielt.

Hanf wird unterschätzt und hat weit mehr zu bieten als seinen THC Anteil. Alles Wissenswerte vor dem Hanftee kaufen erfahrt ihr bei uns.

Die Hanftee Bestseller

Infos zu Hanftee

Preis und Qualitätsunterschiede

Besonders bei Hanftee sollte man gut aufpassen, wo man diesen kauft. Beim Dealer neben an wäre es nicht sinnvoll, weil in solch einem Tee sicherlich höhere Anteile an THC drinnen stecken, die einen Bekanntlich High machen und daher nicht legal sind. Hanf Tee gibt es aber legal zu kaufen und es wird hier wie bei vielen anderen Teesorten empfohlen, auf Bio Tee zu setzen. 100 g Hanftee von Just Hemp kosten bei Amazon unter 10,00 Euro. In diesen Tees stecken die THC Armen Blätter der Futterhanfpflanzen ( auch Nutzhanf genannt ) von denen man auch bei stärkerem Konsum keine Angst vor Nebenwirkungen haben muss.

Ein Preis der gegenüber anderen Tees etwas überhöht wirkt, aber das Aroma darf sich sehen lassen. Qualität hat seinen Preis und diese steckt in diesem Tee auf jeden Fall. Auch von Sonnentor und anderen bekannten Marken gibt es Tees. Generell wird empfohlen, hochwertigen Tee zu kaufen, ob im Internet oder in der Apotheke, die Tees sind reiner und haben ein besseres Aroma als die Billigversionen.

Frisches Hanfblatt aus dem Hanftee hergestellt werde kann

Wo den original Hanftee kaufen?

Originalen Hanftee gibt es in Apotheken, Teehäusern und in Bioläden. Auch manche Supermärkte und Drogerien führen diesen Tee, wenn auch seltener.

Tipp In zahlreichen Reformhäusern, Hippie – und Indien Läden gibt es diesen Tee ebenso zu kaufen. Wer nicht so lange suchen möchte, bestellt ihn einfach auf Amazon. Per Prime ist er am Ende noch schneller beim Empfänger und die Teeparty darf los gehen.

Wirkung

Hanftee gehört zu den Kräutertees und ist daher ein guter Begleiter durch die kalte Jahreszeit. Um Erkältungen vorzubeugen ist Cannabis eine ideale Sorte, die nicht nur wirkt, sondern auch schmeckt. Hanf mit THC wird in vielen Ländern bereits bei Krankheiten eingesetzt.

Hierzulande ist nur der THC arme Tee legal, aber auch dieser weist einige Wirkungen auf. So wird dieser bei Verdauungsproblemen eingesetzt, wie auch bei Migräne und Schlafstörungen. Ebenso lässt sich damit der Blutzuckerspiegel neutralisieren und die Cholesterinwerte verbessern sich.

Inhaltsstoffe

  • Spurenelemente Ca, K, E, FE, B
  • Mineralien
  • Vitamine
  • Kohlenhydrate

Gesundheitsfördernde Substanzen im Tee

Die zahlreichen Mineralien, Spurenelemente und Kohlenhydrate wie auch Vitamine sorgen dafür, dass der Körper in Schwung bleibt und außerdem wird das Immunsystem gestärkt. Bei Migräne und Verdauungsproblemen hat sich Hanftee bereits wunderbar eingebürgert. Viele trinken ihn, der Entspannung zu Liebe.

Für wen ist Hanftee geeignet?

Hanftee ist ein Kräutertee und darf deswegen auch von Kindern getrunken werden. Wichtig ist, dass er wirklich THC arm ist. Deswegen sollte man solch einen Tee immer nur in der Apotheke kaufen oder bei lizenzierten Händlern.

Für was ist Hanftee geeignet?

Hanftee bei Krebs

Cannabis ist bekanntlich gut bei Krebserkrankungen, weil er die Schmerzen mindert. Auch ohne THC sollte man die Wirkung nicht unterschätzen. Hanftee beinhaltet ferner Cannabidiol (CBD) welches krebs- und entzündungshemmend wirkt. Dieser Stoff beruhigt die Nerven und lindert die Übelkeit während und nach einer Chemotherapie. Auch bei Multipler Sklerose wurden gute Erfolge mit Hanftee erzielt.

Hanf bei Stimmungsschwankungen

Man muss es nicht rauchen, trinken genügt bereits und schon ist die Stimmung besser. Wer unter Stimmungsschwankungen leidet oder abends nicht einschlafen kann, sollte es mit diesem Tee versuchen. Erfahrungswerte besagen sogar, dass Hanftee besser als Schlafmedikamente wirken sollen.

Zu beachten gilt, die Wirkung setzt etwa eine Stunde nach dem Verzehr ein und hält zirka acht Stunden an. Lange genug, um ausgiebig zu schlafen.

Mehr erfahren

Gibt es bei Hanftee etwas zu beachten?

Hanftee hat keine Nebenwirkungen, deswegen ist hier nicht viel zu beachten. Schwangere und stillende Frauen fragen trotz allem ihren Arzt, ob Hanftee in Ordnung ist. Kinder können diesen Tee ohne Probleme trinken. Wichtig ist bloß, dass auf lizenzierte Ware gesetzt wird.

Wer beispielsweise in indischen Geschäften einkauft, könnte an Tee geraten, wo THC enthalten ist. Man weiß leider nie, welche Ware importiert wird. Deswegen sollten vor allem Kinder nur Tee aus den Apotheken trinken. Hier ist sichergestellt, dass der Tee keine rauschende Wirkung aufweist.

Feld mit Nutzhanf zur Herstellung von Tee

Aus was besteht Hanftee?

In der Regel werden die Hanfblätter für die Zubereitung von Tee verwendet

Herkunft / Anbaugebiete

Die Hanfpflanze wird bis zu vier Meter hoch und ihren Ursprung hat sie in Zentralasien. Nach und nach wurde sie auf der ganzen Welt verbreitet und ist meistens in tropischen Zonen wieder zu finden. Die Pflanze hat einerseits einen negativen Beigeschmack, weil sie immer wieder an die Kiffer erinnert.

Dabei ist Hanf ein wunderbarer Werkstoff, woraus sich zum Beispiel auch Schnüre, Kleidung, Hanföl und vieles mehr herstellen lässt. Es gibt zahlreiche Hanfprodukte das aus biologischem Anbau stammt. Da Hanfpflanzen unempfindlich sind, wird meist auf Düngemittel verzichtet.

Haltbarkeit und Lagerung

Speisehanf ( auch Futterhanf genannt )sollte immer trocken und kühl gelagert werden, dann weist dieser eine lange Haltbarkeit auf. Wer Tee aus der Packung kauft, achtet am besten auf das Mindesthaltbarkeitsdatum.

Zubereitung und Rezepte

Hanftee wird wie normaler Kräutertee zubereitet. Ein Esslöffel Hanftee mit Wasser übergießen und etwa 5-8 Minuten ziehen lassen. Je länger die Kräuter ziehen, desto bitterer wird der Geschmack. Lauwarm schmeckt dieser Tee übrigens am besten.

Tipp Wer Zitronenmelisse oder Minze in den Tee mischt, erhält einen noch besseren Geschmack. Auch Obsttees lassen sich mit Früchten daraus herstellen. Mit Hanfsamen, Erdbeeren oder Äpfel entstehen ganz neue Geschmackskreationen.

Ziehzeit: 5-8 Minuten

Erfahrungsberichte

Hanftee ist frei von Ganji THC und in der Wirkung natürlich nicht so stark. Viele glauben, dass die Schmerzen durch diesen Tee automatisch verschwinden und sind im Endeffekt enttäuscht. Leichte Schmerzen und Übelkeit verschwinden durchaus.

Aber die Wirkung ist nicht so hoch, wie bei Hanf mit THC. Viele Stammnutzer sprechen immerzu für den Tee, weil er durchaus beruhigt und das Gemüt erfreut. Es handelt sich um keine Freizeitdrogen, aber dennoch um eine Sorte die glücklich macht. Eine tolle legal Alternative die Spaß macht, schmeckt und einen Gesundheitskick verspricht.

Fazit

Hanftee ist ideal bei Migräne, bei Übelkeit und für all jene, die nicht Entspannen können. Wir einen leckeren Kräutertee sucht, hat ihn im Hanftee gefunden.